UniVET – University or Vocational Education and Training

Warum entscheiden sich junge Menschen für eine Ausbildung oder aber für ein Universitätsstudium? Ausgehend von dieser Frage wurde eine vergleichende Untersuchung der Entscheidungsfaktoren sowie eine Untersuchung der wichtigsten Einflussfaktoren im Rahmen des Projektes UniVET vorgenommen.

Darüber hinaus wurde ein Katalog der wichtigsten Stärken und Schwächen erstellt, die sich auf die identifizierten Haupteinflussfaktoren bezogen.

Basierend auf jenen Stärken wurde ein Messinstrument für die Potenziale und Interessen der Jugendlichen geschaffen, um ihre Berufsorientierung zu erhöhen. Die Grundidee dahinter war, dass wenn sich die wichtigsten Einflussfaktoren für die Berufsentscheidung eines Jugendlichen messen lassen, man ihn auch nach einem Test individuell und gewinnbringend dahingehend beraten kann.

Das Projekt UniVET verfolgte langfristig in allen Partnerländern das Ziel, die Berufsorientierung junger Menschen zu verbessern. Alle Akteure sollten über Chancen informiert und in diesem Zusammenhang die Akzeptanz der beruflichen Bildung im Vergleich zu einem Hochschulstudium verbessert werden. Die Sensibilisierung aller Zielgruppen für die Berufsbildungschancen war eines der Hauptziele dieses Projektes.

Das Projekt UniVET analysierte die aktuellen Trends und ihre Treiber in allen Partnerländern, um für die Hauptzielgruppen (Gymnasiasten, Studienabbrecher, Eltern, Schulen, Arbeitgeber) umfassende Informationsangebote zu erstellen.

„UniVET – University or Vocational Education and Training” lief unter der Leitung der TALENTBRÜCKE GmbH & Co. KG und wurde gefördert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union. Das Projektkonsortium bestand aus Mitgliedern aus Deutschland, Spanien, Litauen, Italien und Polen.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Projektwebseite www.univet-projet.eu 

UniVET – Ihr Ansprechpartner

Sebastian Albrecht
Sebastian Albrecht Projektleiter / Vertrieb / Europa