Praktikum – Einblicke in zwei Praktika bei der TALENTBRÜCKE (ENGLISH below)

Die TALENTBRÜCKE bietet Schüler:innen und Student:innen die Möglichkeit, Praktika im Bereich der Potenzialanalyse zu absolvieren. Für Schüler:innen besteht die Flexibilität, das Praktikum hinsichtlich des Schuljahres und der Dauer anzupassen. Student:innen, die ein Pflichtpraktikum im Umfang von mindestens 5 Wochen absolvieren möchten, sollten ab dem dritten Fachsemester in einem relevanten Studiengang immatrikuliert sein. Dazu können Studiengänge wie Psychologie, Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Sozialwissenschaften oder ähnliche Fachrichtungen zählen. Die TALENTBRÜCKE bietet sowohl Vollzeit-, als auch Teilzeitpraktika an, die sich gut mit einem Studium vereinbaren lassen.

Mein Praktikum als Psychologiestudentin

Ich studiere im Master Psychologie und habe im Rahmen meines Studiums ein Praktikum im Umfang von 360 Stunden bei der TALENTBRÜCKE absolviert. Mein Praktikum habe ich in Teilzeit durchgeführt (ca. 20 Stunden die Woche), um währenddessen weiter zu studieren. Dank meiner flexiblen Einsatzmöglichkeiten konnte ich meine Verfügbarkeit problemlos an meine Studienverpflichtungen anpassen. Während des Praktikums war ich in verschiedenen Bereichen und Projekten der TALENTBRÜCKE tätig, hauptsächlich jedoch im Bereich der Potenzialanalyse.

Praktikum bei der TALENTBRÜCKE
Praktikum bei der TALENTBRÜCKE

Durchführung der Potenzialanalyse

Meine Hauptaufgabe bestand darin, als Beobachterin bei der Durchführung der Potenzialanalyse mitzuwirken. Dazu gehörten Aufgaben wie die Anleitung und Durchführung verschiedener Einzel-, Partner- und Gruppenübungen sowie die standardisierte Verhaltensbeobachtung der Schüler:innen während dieser Übungen. Ich war verantwortlich für die regelmäßige Instruktion und Durchführung der Übungen und die interaktive Besprechung mit den Schüler:innen. Das Verhalten wird dabei in einem Verhältnis von 1:4 (1 Beobachter:in, 4 Schüler:innen) in verschiedenen Kategorien dokumentiert. Ich wurde durch ein ausführliches Manual an die Beobachtung herangeführt und habe diese danach standardmäßig durchgeführt.

Auswertung der Ergebnisse der Potenzialanalyse

Darüber hinaus habe ich häufig bei der Auswertung und Eingabe der Ergebnisse der Potenzialanalysen geholfen. Alle Übungen der Schüler:innen müssen im Anschluss an die Potenzialanalyse ausgewertet und die Ergebnisse in das unternehmenseigene System eingegeben werden. Daraus können die Auswertungsbögen für die anstehenden Auswertungsgespräche erstellt werden. Diese Aufgaben fielen auch für mich als Praktikantin an.

Durchführung von Auswertungsgesprächen

Zum Prozess der Potenzialanalyse gehört neben der Durchführung auch das Führen von Auswertungsgesprächen. Die erzielten Ergebnisse der Potenzialanalyse werden den Schüler:innen und gegebenenfalls Ihren Begleitpersonen erklärt. Dafür werden Auswertungsbögen erstellt, anhand dessen die Ergebnisse vermittelt werden können. Nach einer Hospitation habe ich diese Gespräche regelmäßig mit Schüler:innen und Ihren Begleitpersonen geführt.

Bürotätigkeiten

Neben der regelmäßigen Durchführung und Auswertung der Potenzialanalyse mit Schüler:innen fielen ebenfalls Aufgaben im Büro für mich an. Darunter sowohl Recherchetätigkeiten als auch Umfragen oder organisatorische Aufgaben. Ich habe dadurch auch spannende Einblicke in andere Arbeitsbereiche der TALENTBRÜCKE gewinnen können.

Praktikum – Mein Fazit

Durch die immer wechselnden Schüler:innen und Schulen habe ich mein Praktikum als sehr abwechslungsreich empfunden. Zudem ist das Team sehr dynamisch, was die Arbeit bei der TALENTBRÜCKE überaus vielfältig macht. Ich fand es spannend, in verschiedenen Schulformen mit Schüler:innen zu arbeiten und den Bereich der Potenzialanalyse sowie das Thema „Übergang Schule-Beruf“ kennenzulernen. In allen Aufgaben, die ich übernehmen sollte, wurde ich zuvor ausreichend geschult, um sie richtig durchzuführen. Die Aufgaben waren interessant und ich durfte viel dazulernen. Ich konnte mich in der Arbeit mit Schüler:innen erproben und insbesondere das selbstständige Führen von Auswertungsgesprächen war für mich eine wichtige Erfahrung, die mein Selbstbewusstsein in diesem Bereich gestärkt hat. Ich kann das Praktikum bei der TALENTBRÜCKE allen empfehlen, die das Tätigkeitsfeld interessant finden und Erfahrungen in diesem Bereich sammeln möchten.

Praktikum – Ansprechpartnerin

Julia Schneiders

Julia Schneiders

Projektleiterin Potenzialanalyse

Internship – Insights into two internships at TALENTBRÜCKE

TALENTBRÜCKE offers pupils and students the opportunity to complete internships in the area of potential analysis. Pupils have the flexibility to adapt the internship in terms of the school year and duration. Students who would like to complete a compulsory internship of at least 5 weeks should be enrolled in a relevant degree programme from the third semester onwards. This can include degree programmes such as psychology, education, pedagogy, social sciences or similar subjects. TALENTBRÜCKE offers both full-time and part-time internships that can be easily combined with a degree programme.

My internship as a psychology student

I am studying for a Master’s degree in Psychology and completed a 360-hour internship at TALENTBRÜCKE as part of my degree programme. I completed my internship part-time (approx. 20 hours a week) so that I could continue my studies. Thanks to my flexible work options, I was able to easily adapt my availability to my study commitments. During my internship, I worked in various areas and projects at TALENTBRÜCKE, but mainly in the area of potential analyses.

Carrying out the potential analysis

My main task was to participate as an observer in the implementation of the potential analysis. This included tasks such as instructing and carrying out various individual, partner and group exercises as well as standardised behavioural observation of the students during these exercises. I was responsible for the regular instruction and implementation of the exercises and the interactive discussion with the students. The behaviour is documented in a ratio of 1:4 (1 observer, 4 students) in various categories. I was introduced to the observation through a detailed manual and then carried it out as standard.

Auswertung der Ergebnisse der Potenzialanalyse

In addition, I often helped with the evaluation and input of the results of the potential analyses. All of the students‘ exercises have to be analysed after the potential analysis and the results entered into the company’s own system. This can be used to create the evaluation forms for the upcoming evaluation interviews. These tasks also fell to me as an intern.

Durchführung von Auswertungsgesprächen

Zum Prozess der Potenzialanalyse gehört neben der Durchführung auch das Führen von Auswertungsgesprächen. Die erzielten Ergebnisse der Potenzialanalyse werden den Schüler:innen und gegebenenfalls Ihren Begleitpersonen erklärt. Dafür werden Auswertungsbögen erstellt, anhand dessen die Ergebnisse vermittelt werden können. Nach einer Hospitation habe ich diese Gespräche regelmäßig mit Schüler:innen und Ihren Begleitpersonen geführt.

Office work

In addition to regularly carrying out and evaluating the potential analysis with students, I also had tasks in the office. These included research activities as well as surveys and organisational tasks. I was also able to gain exciting insights into other areas of work at TALENTBRÜCKE.

My conclusion

I found my internship very varied due to the ever-changing students and schools. The team is also very dynamic, which makes the work at TALENTBRÜCKE extremely varied. I found it exciting to work with pupils in different types of schools and to familiarise myself with the area of potential analysis and the topic of „transition from school to work“. I received sufficient training beforehand in all the tasks I was supposed to take on in order to carry them out correctly. The tasks were interesting and I learnt a lot. I was able to try my hand at working with pupils and, in particular, independently conducting evaluation interviews was an important experience for me that boosted my self-confidence in this area. I can recommend the internship at TALENTBRÜCKE to anyone who finds the field of work interesting and would like to gain experience in this area.