Handlungsorientiert – TALENTBRÜCKE-Motorikübung

Testen Sie handlungsorientiert!

Die Motorikübung stellt ein Verfahren zur Ermittlung von motorischen Fähigkeiten dar. Es ist besonders handlungsorientiert und somit ideal im Rahmen von Potenzialanalysen in der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule Beruf NRW“ (kurz: KAoA) einsetzbar. Die TALENTBRÜCKE-Motorikübung lässt zudem Aussagen über das Arbeitsverhalten zu.

Die TALENTBRÜCKE – Motorikübung ist handlungsorientiert und stellt ein Verfahren zur Ermittlung von feinmotorischen Fähigkeiten dar. Zudem lässt dieser berufsbezogene Leistungstest, der angelehnt an die Drahtbiegeprobe von Lienert (1976) entwickelt wurde, Aussagen über das Arbeitsverhalten zu.

Mehr zur TALENTBRÜCKE – Motorikübung erfahren Sie hier…

 

Handlungsorientiert TALENTBRÜCKE Motorikübung

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Albrecht
Sebastian Albrecht Projektleiter / Vertrieb / Europa

Weiterführende Links

Potentzialanalyse
www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de/
www.berufsorientierung-nrw.de