KAoA BOP Rhein-Erft-Kreis

KAoA BOP – Potenzialanalysen im Auftrag des Berufsförderungswerks der Bauindustrie

Die TALENTBRÜCKE GmbH & Co. KG führte im Schuljahr 2015/16 die Potenzialanalyse im Rahmen von KAoA BOP für 300 Schüler*innen im Rhein-Erft-Kreis durch.
Wie bereits in der Vergangenheit im Rahmen des Projektes „STARTKLAR!“ beauftragte das Berufsförderungswerk der Bauindustrie gGmbH die TALENTBRÜCKE mit der Durchführung der Potenzialanalyse im Rahmen des KAoA BOP Programms im Rhein-Erft-Kreis. Die anschließenden Berufsfelderkundungen fanden im Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Kerpen statt.

BFW NRW - Partner in KAoA BOP

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Albrecht
Projektleiter
0221 292333-14
E-Mail senden

KAoA BOP

Auszug aus www.berufsorientierungsprogramm.de

„Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startete das Programm zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ (BOP) im Jahr 2008 mit einer Pilotphase. Aufgrund der hohen Akzeptanz bei den beteiligten Akteuren konnte das Programm im Juni 2010 bereits vorzeitig verstetigt werden. Bisher wurden Zuschüsse in Höhe von über 360 Millionen Euro für mehr als 1000 Vorhaben bewilligt. Damit werden knapp 815.000 Schülerinnen und Schüler erreicht.

Das BOP richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I von allgemeinbildenden Schulen – vorrangig solcher, die keine Hochschulreife anstreben.(…)“

Logoleiste KAoA BOP

KAoA Potenzialanalyse